eBooks Programm Termine
 
     
         
  Home ][ Verlag ][ Kontakt ][ Links ][ Mediadaten ][ Manuskripte ][ Impressum ][  
   

gebunden
126 Seiten

€ 14,80
ISBN 978-3-88190-566-4

Buchcover download

Pressemitteilung


Lindemanns Bibliothek
Band 90


Dieses Buch bestellen



Ursula Jetter

alles was namen trägt
vom schreiben, fragen, lieben und älter werden

„Vom schreiben, fragen, lieben und älter werden“ lautet der Untertitel zu Ursula Jetters neuem Gedichtband. Dies sind die Eckpunkte einer Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit, die die Autorin hier in Worte fasst. Das Schreiben, dieser schöpferische wie zerstörerische Akt, begleitet Ursula Jetter als Ostinato schon ihr ganzes Leben hindurch. Dass das Bannen von Bildern in Sprache aber auch zur Last, sogar zur Qual werden kann, schildert die Autorin eindringlich und ohne Larmoyanz.

Die Fragen, die Ursula Jetter stellt, zielen auf das Existenzielle, das, was den Menschen seit Anbeginn umtreibt und heute immer noch Thema ist. Aber auch aktuellen Problemen wie Jugendgewalt oder Umwelt­aspekten verschließt sich Jetter nicht. Mal schlicht und anrührend, dann wieder hintersinnig und mit Biss nähert sie sich, immer vor dem Hintergrund gelebter Erfahrung, ihren Themen. Gerade auch für die Liebe und das Älterwerden, zwei Bereiche, von denen jeder einmal betroffen ist, findet Jetter Sprachbilder, die persönlich und universell zugleich sind.

alles
was namen trägt
bannt die furcht
vor dem nichts
erschafft aus chaos
gestaltete fülle

Ursula Jetter, geb. 1940 in Bruchsal, Schriftstellerin, He­rausgeberin der Literaturzeitschrift „exempla“, Diplompädagogin und Psych. Dozentin für Musiktherapie. 20 Jahre leitende Tätigkeit als Lehrmusiktherapeutin, Psychodrama-, Kunst- und Gesprächstherapeutin in der Psychiatrie. Mitglied u. a. im Deutschen Schriftstellerverband und im Internationalen P.E.N.