Vangi_Rastatt

Begegnung mit VANGI

22,00  inkl. MwSt.

Seit 1991 steht auf dem Faneser Platz in Rastatt die in Stahl gegossene Plastik „L’incontro (die Begegnung)“ des italienischen Bildhauers Giuliano Vangi. Sie steht nicht nur symbolisch für die Städtepartnerschaft zwischen Fano und Rastatt, sondern zeigt auch in einfühlsamer Gestik das menschliche Begegnen überhaupt. Giuliano Vangi zeigt in seiner Kunst allgemein die existentielle Befindlichkeit des Menschseins in unterschiedlichen Gefühlslagen und findet darin einen universellen Ausdruck. Er ist deshalb zwischenzeitlich zu einem der renommiertesten Künstler Italiens geworden, der mit seinen Arbeiten bis nach Japan ausstrahlt und dort in einem eigenen Museum präsent ist. Anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft Fano-Rastatt und zu Ehren seines 85. Geburtstages präsentiert die Ausstellung aktuelle Objekte und Zeichnungen des Künstlers, von denen einige unlängst entstanden sind und bisher noch nicht öffentlich gezeigt wurden.

Guiliano Vangi, geboren am 13. März 1931 in Barberino di Mugello nördlich von Florenz. 1935 Umzug der Familie nach Florenz; Schulbesuch, danach Studium an der Kunsthochschule bei Bruno Innocenti in Florenz. 1951 Umzug nach Pesaro, Dozent am Istituto d’Arte. 1959 – 62 Aufenthalt in Brasilien als freischaffender Künstler. 1962 – 74 Rückkehr nach Italien an den Lago Maggiore. Seit 1974 Lebensmittelpunkt in Pesaro und Atelier in Pietrasanta / Toskana.

Art.-Nr.: 978-3-88190-907-5 Kategorien: , Stichwort:

Produktbeschreibung

Buchcover

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.737 kg
104 Seiten
Hardcover
65 Fotos
978-3-88190-907-5