Hucke_mesa_down1

Das Mesa-Projekt

13,80  inkl. MwSt.

Den Berliner Weinhändlern von „Wein & Vinos“ ist ein vorzügliches Geschäft geglückt: Bartomolé Talavera, eigenwilliger Winzer aus der iberischen Meseta, verkauft zwei Fässer seines besten Jahrgangs zu überraschend günstigen Konditionen. Kurz darauf muss Talavera sein Weingut schließen; er ist zu alt, die Nachkommen zeigen kein Interesse. Die Krise packt ihn hart. Und dennoch gehört Talaveras gewaltiger Tropfen zu den absoluten Knüllern der Weinhändler; die
Nachfrage nimmt heftige, dann bedrohliche Züge an.Der Überfall auf eine Vinos-Filiale legt den Verdacht nahe, allein der Wein sei nicht der Grund für jenes überschießende Interesse. Da vernimmt man die Nachricht vom Tode Talaveras – und findet Unglaubliches in seinem Roten, als zwei eigenartige Gestalten in Berlin auftauchen …

Johannes Hucke – über den die Presse schreibt „gehaltvoll, poetisch, spannend, unterhaltsam, wortwitzig“ – legt mit diesem Band, der mit dem Berliner Weinfachhändler vinos.de entstanden ist, bereits seinen neunten Krimi vor. Der Band ist auch eine Reminiszenz an die fast schon legendären „Mesa“-Weine des Weinspezialisten.

Art.-Nr.: 978-3-88190-742-2 Kategorien: , , Stichwort:

Produktbeschreibung

Buchcover

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.206 kg
Paperback
232 Seiten
978-3-88190-742-2
Lindemanns Bibliothek, Bd. 198