Nicolic_Unsterblichkeit_Titel

Die Unsterblichkeit einer Nacht

12,95  inkl. MwSt.

Wenn die Stimme von Frank Sinatra aus einer Bar in Las Vegas dringt, Willy Brandt nachts nach Bagdad aufbricht, Hans-Georg Gadamer einen geheimnisvollen Fremden zu seinem Philosophentreff einlädt, der Nachtzug im Nebel langsam auf die von Scharfschützen bewachte Grenze zurollt und in einer Villa am Frankfurter Grüneburgpark die Champagner­korken knallen, während RAF-Terroristen an einer Bombe basteln, dann bricht die Nacht an und mit ihr das ­Leben der Protagonisten in den neuen Er­zählungen von ­Petra Nikolic.
Mit zutiefst menschlicher Stimme erzählt die Autorin von Müttern, Töchtern, Philosophen, Liebhabern und Lebenskünstlern. Es sind ergreifende ­Geschichten vom Suchen und Finden – und vom Verlieren. Erzählungen über Einsame, die nachts durch die Straßen streifen auf der Suche nach Glück, Liebe, Freiheit, Schutz oder nur Zerstreuung. Und plötzlich steht es vor ihnen, das unbegreifliche Schicksal, das alles verändert und das vorbeitreibende Leben von einer Sekunde auf die nächste zersplittern lässt.

Petra Nikolic, geboren in Frankfurt am Main, studierte Publizistik, Philosophie und Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Nach dem Master-Abschluss arbeitete sie zunächst als Redakteurin bei deutschen und britischen Radiosendern. Dann wechselte sie vom Hörfunk- zum Zeitungsjournalismus, um als freie Journalistin für Zeitungen wie Die Zeit, Die Rheinpfalz, Rhein-Neckar-Zeitung, AZ Mainz, Westfälische Nachrichten sowie Frankfurter Neue Presse zu schreiben. 2010 gewann sie mit der Erzählung „Meine Clarissa“ den Literatur-Wettbewerb der Süd­deutschen Zeitung. 2013 erschien ihr erster Band mit Erzählungen „Die Frauen meines Lebens“ (2. Auflage 2014).

Nikolic schafft es, uns von der ersten Seite an in einen Bann zu ziehen, aus dem wir uns erst mit der letzten Seite lösen können.
happinez (zu „Die Frauen meines Lebens“)

Art.-Nr.: 978-3-88190-993-8 Kategorien: , Stichwort:

Produktbeschreibung

Buchcover

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen

148 Seiten
Paperback
Lindemanns Bibliothek
Band 308
978-3-88190-993-8