Peter_Heldenepen_Titel
Blick ins BuchBlick ins Buch

Kaiser Barbarossa rief auf einmal Hossa

17,95  inkl. MwSt.

Sokrates war in Athen
häufig ohne Weib zu sehn,
denn das zärtliche Gemüt
war bei ihr schon längst verblüht.

Fühlte auch auf allen Wegen
sich dem Gatten überlegen,
und die Einigkeit verflog
schon beim ersten Dialog …

Seit Jahrhunderten werden Merksprüche und Eselsbrücken an Lehranstalten verwendet, in denen etwa die „Keilerei“ bei Issos oder das Aus-dem-Ei-Schlüpfen Roms thematisiert werden. Für die Wiedergabe von Fakten bestimmt, sollten sie gebräuchlich und einprägsam sein. In seinem ­geschichtlichen und philosophischen Rundumschlag – von der Antike bis zum Dreißigjährigen Krieg – fügt Georg C. Peter der bisweilen recht trockenen Lektüre unterhaltende Attribute hinzu: Sprachwitz und jede Menge Humor.
Nachdem Georg C. Peter bei einer Kellerentrümplung auf alte Schulhefte gestoßen war und die darin enthaltenen lyrischen Gehversuche der Ehefrau vorgetragen hatte, entstand die gemeinsame Idee einer humorvollen Auseinandersetzung mit Geschichte und Philosophie in Reimform. Bis auf wenige epische Ansichtskarten und Geburtstagsgrüße war das Leben des in Karlsruhe geborenen Autors bislang über-
wiegend frei von Versen verlaufen. SWR-Radio-Moderator Thomas Rübenacker liest die Verse auf der dazugehörigen CD.

Blick ins Buch:

Produktbeschreibung

Buchcover

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen

Heldenepen
136 Seiten
gebunden
13 Abbildungen
mit CD
Lindemanns Bibliothek
Band 298
978-3-88190-981-5