Mehrfort_POP

Popliteratur

24,80  inkl. MwSt.

Zum literarischen Stellenwert eines Phänomen der 1990er Jahre

„Junge Literatur“ war das zentrale Stichwort der Literaturlandschaft der 1990er Jahre. Eine vielbeachtete Strömung darin war die „Popliteratur“. Die Dissertation von Sandra Mehrfort beschäftigt sich mit der literatur-historischen Verortung dieses Phänomens. Zunächst wird ein epochengeschichtlicher Rahmen aufgezogen, in dem Pop als Begriff untersucht wird: Was ist Pop, und was haben Popmusik, Popkultur und Popliteratur damit zu tun? Da Pop mittlerweile allgegenwärtig im Tagesgeschehen ist, darf ein Kapitel über Massenkultur und Mainstream nicht fehlen. Drei der prominentesten Pop-Romane der 90er Jahre werden vorgestellt: Faserland(Christian Kracht), Relax (Alexa Hennig von Lange) und Soloalbum (Benjamin von Stuckrad-Barre).
Fazit: Das Zwitterwesen Popliteratur verdient sehr wohl
(s)einen Platz in der Literaturgeschichte.

Art.-Nr.: 978-3-88190-513-8 Kategorien: , Stichwort:

Produktbeschreibung

Buchcover

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.352 kg
Paperback
216 Seiten
2.Auflage
978-3-88190-513-8
Lindemanns Bibliothek Band 53