venedig_titel

Venedig subkutan

16,00  inkl. MwSt.

99 Aphorismen

Venedig – das ist der Markusplatz, Karneval und Gondelfahren auf dem Canal Grande. Doch abseits der Hochglanzfassaden hat die Stadt auch Seiten, mit denen der Tagesausflügler nur selten in Berührung kommt. Besuchen wir die Stadt der Erfinder: des Spielkasinos, der Einkommensteuer, der Statistik, der Staatsaktie, der Buchzensur, der Staatsbibliothek, des Ghettos, der Glasbläserei, der Adelsrepublik, des Staatsarchivs, der Sonate, des Carnevals, der Veduten und der Verfassung.

Der Karlsruher Künstler Bert E.A. Klag hat spät im Jahr eine Reise nach Venedig unternommen. Die herbstliche Serenissima hat ihn empfangen. Im Novemberlicht, zwischen Stolz und Verfall, sind 99 Aphorismen entstanden, die Venedig als Organismus zeigen, lebendig und vergänglich, aus einer Innensicht heraus, subkutan. Der Sezierblick setzt sich fort in den Schwarz-Weiß-Fotografien. Klag schaut genau hin und findet feinsinnige bildliche Parallelen zu seinen Texten.

„Venedig subkutan“ ist ein Reisebegleiter für alle, die nicht nur das Reiseführer-Venedig erleben wollen, sondern die Begegnung mit einer Stadt suchen, die – gerade auch im Winter – ein eigenartiger Zauber umgibt.

Es war nicht nur das menschenleere, sondern das große, kleine, das modische, kunstsinnige, unsinnig menschliche Italien, das sich selbst überlassen war. Ein Land ohne Touristen, mit Eigenwert und Eigenart. Ein Land unter der sanften Decke des Nebels mit einer alten, zerbröckelnden Frömmigkeit und einer wachen, wie kritischen Jugend. Eine Serenissima, die am Campo delle Beccarie immer noch einen der vielfältigsten, lebendigsten Fischmärkte des Mittelmeers hat, mit direktem Einfluss auf die venezianische Speisekarte, mit todtraurigen Kanälen, Gassen und Verbindungskanälen. (Klag)

Art.-Nr.: 978-3-88190-528-2 Kategorien: , , , Stichwort:

Produktbeschreibung

Buchcover

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.542 kg
gebunden mit Schutzumschlag
208 Seiten
102 Abbildungen sw
Format 22 x 15 cm
978-3-88190-528-2
Lindemanns Bibliothek Band 61