Bernd Siemers: De Karlsruher uff d´Lab guggt

De Karlsruher uff d´Lab guggt
9,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-88190-507-7
AutorIn: Bernd Siemers
Cover: Paperback
Format: 121 x 187 mm
Seitenanzahl: 60 Seiten
Auflage: 2. Auflage
Band-Nr.: Edition Mundart
Ein Sprachlehrgang Badische Sprache – schwere Sprache. Manchmal kann einen ja schon das... mehr
"De Karlsruher uff d´Lab guggt"

Ein Sprachlehrgang

Badische Sprache – schwere Sprache. Manchmal kann einen ja schon das Mitleid packen, wenn man Auswärtige auf dem Karlsruher Marktplatz vor der Pyramide stehen sieht, wie sie hilflos mit den Ohren schlackern. Doch jetzt ist Hilfe da! Für Touristen, für Zugezogene und alle, die nicht mit Karlsruherisch als
Muttersprache aufgewachsen sind, hat Bernd Siemers den Karlsruher Wortschatz analysiert und ins Hochdeutsche übersetzt. Vom "Aai" bis zum "Zwuggl" ist das sprachliche Leben in der Fächerstadt hier erklärt.

„Wenn dir was fehle tut, dann musch halt ebbes suche. Un wenn des e Word isch, dann guggsch aifach nooch: Do in dem Wörderbichle; do schdehn se nämmlich drin, die Karlsruherische Schbroochkreatione, die uns scho ab un zu faschd um de Verschdand bringe. Echte badische Bralinees. Abrobo: die viele franzeesische Wörder in unserer Schbrooch, die sich vom Elsaß aus bei uns eibirgerd hen, die häm mer nadirlich a mit uffgnomme. Mit de Grenzziehgung nemme mers do ned so genau. Karlsruherisch im weideschde Sinn war uns wichdich. Brigandedeutsche Abwaichunge sin richdich und wichdich fier d’Idendidät. Also, verblämber kai Zeid, gugg aifach nei.“

Bernd Siemers, viele Jahre für die Unterrichtung unseres Nachwuchses im Einsatz, sammelt leidenschaftlich brigantendeutsches Wortgut und begeistert damit auf seinen Lesungen eine große Schar von Freunden des ausgeprägten Dialekts.

Weiterführende Links zu "De Karlsruher uff d´Lab guggt"
Zuletzt angesehen